Mobil unterwegs dank Sonne

18. Juni 2018 Autor: Anke Koob Hockenheimer Tageszeitung

Für den kleinen Niclas hätte Solarmobilität nicht begreifbarer sein können: Sein eigenes, selbst gebautes, Solarmobil hielt er erstaunt über den Motorraum des Audi A3, der von Robin Jaus in Eigenregie umgebaut wurde. So viel Technik, da staunte der kleine Mann nicht schlecht – wo doch sein Holzgefährt einfach nur ein kleines Solarmodul benötigte…..

Hier gehts weiter

pv@now

Wirtschaftlichkeitsberechnung von PV Anlagen

Der Vorsitzende Michael Schöllkopf besuchte das zwei tätige Seminar der Deutschen Gesellschaft für Solarenergie (DGS) Franken zum Thema   Wirtschaftlichkeitsberechnung von PV Anlagen. Der Kurs vermittelte die wesentlichen Merkmale und besonderen Verhältnisse unter Berücksichtigung der verschiedenen EEG Modelle. Die Thematik Einsspeisung , Eigenverbrauch, Pacht, Miete und Mieterstrom wurden an praktischen Beispielen erläutert. Die Software PV@Now der DGS, die 2015 mit dem Innovationspreis ausgezeichnet wurde, bildet all diese Varianten ab und wird stehts um die aktuellen gesetzlichen Rahmenbedingungen erweitert.

Der Verein Solardrom kann damit nun unabhängige Wirtschaftliche Berechnungen und Simulationen für PV Anlagen durchführen und einfacher bestimmen welches Betreibermodell passt am besten zur Anlage.

Der Verein bietet ab sofort für alle Interessierten, gegen eine kleine Spende, die Möglichkeit an seine bestehende oder neue Anlage unabhängig bewerten zu lassen.

Anfragen bitte per eMail an kontakt@solardrom.info.

Sion Testfahrt

Mannheim 21.05.2018.
Heute war es soweit die erste Probefahrt mit dem Prototyp von Sono Motors. Strahlender Sonnenschein und reger Andrang der Besucher.  Die Probefahrt auf dem ehemaligen Kasernen Gelände machte richtig Laune.  Der Sion hat Power, einmal aufs Gaspedal und man wurde regelrecht in die Sitze gedrückt. Aber auch das normale Fahren war ein angenehmes geräuschloses gleiten. Fuß vom Gas und der Wagen verzögert bis zum Stillstand dabei lädt er natürlich den Akku wieder auf. Der eine Reichweite unter normalen Bedingungen von 250 km hat.

Ein Blick in den Innenraum, alles sehr übersichtlich gestaltet und leicht zu bedienen. Das grün leuchtende Moos ist für die Filterung der Innenluft verantwortlich. 5 Sitze, reichlich Platz im Kofferraum und die Anhängerkupplung ist auch schon dran. Genial einfach das Konzept, ein Elektro Fahrzeug das überzeugt. Kein Schickschnack  aber alles was man braucht zur E-Mobilität und nachhaltigem Individualverkehr.

Inklusive Solarzellen auf der Außenhülle. Mit einer Fläche von insgesamt 7,5 m² kann man schon einige KW ernten. Ein Stau im Sommer hat da plötzlich angenehme Nebenwirkungen, die Batterie wird voller.

 

 

Und wer gern im Grünen feiert, arbeitet oder campiert, für den gibt es zwei 220V Steckdosen am Auto und machen den Sion so zur mobilen Generator Station. Es gibt noch etliche weitere Details alle nachzulesen unter Sono Motors

Der Preis.
Für 16.000,- € und etwa 4000,- € für die Batterie machen den Sion zu einem echten Preis-Leistungs-Sieger.

Ab 2019 gibts den Sion zu kaufen aber nur wer sich den Sion bereits reserviert hat. Aktuell sind über 4000 Fahrzeuge bereits weg bei 5000 ist dann für 2019 erstmal Schluss.

Blickfang Solarblume

Solardrom e.V. Veranstaltung am 14.05.2018
Die Veranstaltung meinSolar vom Verein Solardrom e.V an der Solarblume im Gartenschaupark war trotz der über Hockenheim ziehenden Gewitterfront recht gut besucht. Pünktlich um 18:00 Uhr hörte der Regen auf und ermöglichte den interessierten Besuchern dem Vortrag des Vorsitzenden Michael Schöllkopf zu folgen.

Nach der Begrüßung der Gastgeber von den Stadtwerken Hockenheim ging es gleich zu den technischen Details der Solarblume. Was leistet Sie, was passiert mit dem Strom, wie funktioniert das Ganze, was kostet sie und wie störanfällig ist die Anlage. All diese Fragen und noch Einiges mehr bekamen die Besucher im Vortrag ausführlich erläutert. „Aufgrund der kurzen Laufzeit ist der Ertrag der Anlage aktuell noch nicht repräsentativ, außerdem gab es zu Beginn noch einige technische Mängel„ erklärte Martina Schleicher, die kaufmännische Leiterin der Stadtwerke.

Karl Götzmann, der Geschäftsführer vom Förderverein Gartenschaupark Hockenheim e.V., war ebenfalls vor Ort und bedankte sich bei den Stadtwerken für das technische Kunstobjekt, das als Blickfang am Eingang des Parkgeländes immer wieder für Aufmerksamkeit sorgt.

Im Anschluss an den Vortrag wurde die Anlage aus der Nähe begutachtet um das ein oder andere Detail auf sich wirken zu lassen. In lockerer Runde wurde dann noch über den aktuellen Stand der Erneuerbaren Energien und Techniken gesprochen. Es zeigte sich dabei wieder einmal wie groß die Unsicherheit im Umgang mit Erneuerbaren Energien immer noch ist. Dies ist einer der Gründe weshalb Solardrom die Vortragsreihe meinSolar regelmäßig veranstaltet um praktische Erfahrungen von Besitzern und Profis aus der Branche einem breiten Publikum zu vermitteln.

Der 2. Vorsitzende Oliver Prahl betonte auch nochmal wie wichtig das Thema Umbau der Energieversorgung in Richtung Erneuerbare für den Klimaschutz und auch die zukünftige Ausrichtung des Wirtschaftsstandorts Deutschland ist.

Weitere Informationen und Termine finden Sie unter http://www.solardrom.info

Den Vortrag können Sie hier herunter laden  Vortrag vom 14.05.2018  , dazu benötigen Sie ein Passwort das Sie per mail über kontakt@soladrom.info anfordern können.