Selbst erzeugter Strom für Alle

Die für dieses Jahr letzte MeinSolar Veranstaltung des aus der Agenda21 hervorgegangenen Vereins Soladrom e.V. stand ganz im Zeichen des Strom-
Eigenverbrauch für Alle. Nach Ansicht des Vereins halte sich nach wie vor die
Aussage, Solarstrom sei nur was für gutbetuchte und für Eigenheimbesitzer.
Dass dies nicht unbedingt stimmt, erläuterte der Vorsitzende Michael Schöllkopf
anhand der vom Verein betriebenen und von 16 Bürgern finanzierten PV-Anlage.
Bereits mit einmalig 500,-€ leistet jeder der Anleger einen Beitrag zur
emissionsfreien Zukunft.
Angesichts der drastisch gefallenen Einspeisevergütung ist diese Anlagenform
inzwischen aber weitgehend überholt. Heute gilt es, Strom dort zu verbrauchen,
wo er produziert wird. Sprich. Eigenverbrauch ist das Schlagwort.

PlugIn Modul für jedermann

Eine einfache und für fast jeden machbare Möglichkeit ist das „PlugIn Modul“.
PlugInDabei handelt es sich um ein etwa 1,5 qm großes 250 Watt Solarmodul mit Wechselrichter, das einfach an die Steckdose angeschlossen wird. Das ganze kann man am Balkon, der Garage oder im Hof aufstellen, anschließen und, sobald
die Sonne scheint, ist man Stromerzeuger. Das ist möglich, ohne dass man technisches know-how oder gar einen Monteur dafür braucht.
Lediglich die Anmeldung beim Netzbetreiber ist vorzunehmen. Der Verein hat
bereits eine Anfrage bei den Stadtwerken laufen in der Hoffnung auf deren
Unterstützung.
„Das Ganze ist dann wie Tomaten auf dem Balkon anbauen“, erläuterte Michael
Schöllkopf.
Auch die Frage der Wirtschaftlichkeit wurde angesprochen. Bei etwa 600 €
Anschaffungskosten rechnet es sich je nach Haushalt innerhalb von 9-20 Jahren.
Der große Vorteil ist die Mobilität: „Wenn ich umziehe, dann nehme ich die
Anlage einfach mit. Man kann jederzeit die Anlage erweitern und/oder einen
Speicher dazu bauen“, so Schöllkopf.

Sicherheit steht im Vordergrund

Natürlich wurde auch auf die Besonderheiten im Umgang mit dem Modul,
insbesondere der Sicherheit hingewiesen und was es sonst noch zu beachten
gibt. Dazu gibt es auch eine Handlungsempfehlung, die unter Handlungsempfehlung
zur Verfügung steht.

meinSolar im Neuen Jahr

Auch in 2016 möchte der Verein Besichtigungen bei PV-Anlagenbesitzern
durchführen. Wer seine Anlage gerne vorstellen möchte kann sich gerne per
email an den Verein wenden (kontakt@solardrom.info).

Schreibe einen Kommentar