E-Mobilität in der Praxis – Erfahrungswerte

Hockenheim den 07.08.2017
Unser kleines Themen Spezial E-Mobilität, wurde am Montag den 07.08 gut angenommen. Mitglieder und Freunde des Vereins Solardrom e.V. trafen sich zum ersten mal zum Thema E-Mobilität auf dem Grundstück der Familie Trinler.
Herr Trinler stellte uns dort sein E- Auto der Marke Renault ZOE und seine praktischen Erfahrungen seit 2015 vor. Mit fundiertem Wissen über Aufbau und technische Eigenschaften des Fahrzeuges ging es dann über zu den praktischen Erfahrungen im täglichen Gebrauch. Er nutzt sein Fahrzeug täglich zur Arbeit nach Mannheim und zurück. Die anfängliche Skepsis über die mangelnde Reichweite und die Ladeproblematik, hatte sich schnell gelegt. „Ich schaffe es locker 3x mal hin und zurück um dann zu Hause mal wieder aufzuladen. Im Winter reicht das leider nicht ganz aber das Laden ist auch kein Problem „. Und schon wurden wir vom Hausherren über die unterschiedlichen Möglichkeiten der Ladung informiert. Schnell mit spezial Ladestation des Herstellers, normal mit Drehstrom Anschluss oder über Nacht mit der gewöhnlichen 220V Steckdose. Und damit die Ökobilanz stimmt, stehen bei den Trinler‘s auch seit 2005 zwei Photovoltaikanlagen mit genügend Leistung auf dem Dach und der Garage.
Beim Blick unter die Motorhaube, wurde von den Teilnehmern geflunkert. „Das sieht ja aus wie bei einem normalen Auto“. Dass der ZOE als Kleinwagen durchaus mit jedem anderen Kleinwagen mithalten kann, demonstrierte uns Herr Trinler anhand einer Aufnahme auf dem ein alter R4, neben dem E-Mobil steht.
Nach weiteren Ausführungen zum Thema Reichweite, Ladung und Ressourcenverbrauch wurden dann die ersten Probefahrten unternommen, einmal ums Quadrat, Geräusch- und Emissionslos, für alle die es noch nicht kannten ein wahrer Genuss.
Danach wurden noch etliche Fragen aufgegriffen und rege über das Thema diskutiert. Gerade das Thema Reichweite war hier ein spannender Punkt. „Wie machen Sie dass wenn Sie mit dem Auto in Urlaub fahren?“ fragte einer der Teilnehmer. „In einer Aktion beim Kauf eines Renault Zoe bis zum Ende des Jahres 2015, wurde als Bonus eine kostenlose Zurverfügungstellung eines vergleichbaren Fahrzeugs für die folgenden beiden Jahre für bis zu 2 Wochen pro Jahr angeboten.“ entgegnete der Hausherr mit einem Lächeln. Gerade das Thema Reichweite ist für die meisten Fahrten in der Metropolregion nicht so relevant, da kommt man locker hin und zurück und kann dann zu Hause laden.
Es zeigte sich, dass die Gastgeber Familie sich sehr intensiv mit dem Thema E-Mobilität auseinandergesetzt hat und gerne Ihr Wissen und Erfahrungen mit anderen teilt, dafür unseren herzlichsten Dank an die Gastgeber.

Schreibe einen Kommentar