Die Energiewende gestalten und hautnah erleben

Die Bürgersolaranlage am Aquadrom

In der Veranstaltungsreihe meinSOLAR führt der Verein Solardrom e.V und die lokale Agenda Hockenheim seit einigen Jahren mehrere Veranstaltungen pro Jahr durch und zeigt auf was hinter dem Begriff Energiewende steht.
Die Veranstaltung am 16.09. am Aquadrom stand diesmal im Zeichen der Energiewendetage 2017, die unter der Schirmherrschaft des Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg jährlich stattfinden.

„Die Energiewende gestalten und hautnah erleben – einfach machen!“.

Das Motto ist beim Verein gelebte Praxis.

Diesmal waren die Gastgeber die Stadtwerke Hockenheim, vertreten durch den Werkleiter Erhard Metzler und dem Leiter des Aquadroms Gregor Ries.
Der 2. Vorsitzende Oliver Prahl eröffnete den offiziellen Teil und begrüßte die Gäste sowie die Gastgeber. Er erläuterte die Zusammenhänge, wie es durch die konstruktive Zusammenarbeit der lokalen Agenda und der Stadtwerke zur Bürgersolaranlage am Aquadrom kam. Im Anschluss übernahm der 1. Vorsitzende Michael Schöllkopf die Vorstellung der PV Anlagen, fachkundig unterstützt durch Erhard Metzler.

Mit Delta-Sonnenschein an der Energiewende beteiligt

Mit insgesamt 182 kW/p haben die beiden Anlagen schon eine respektable Größe und können so den Stromverbrauch zu 6,5 % decken.

Da die Anlage darüber hinaus rentabel arbeitet, freuen sich jährlich die Besitzer der „Delta-Sonnenscheine“, die mit Ihrer Beteiligung Ihren Beitrag zur Energiewende leisten. Leider sind derzeit keine Beteiligungen mehr möglich, da sich die gesetzlichen Rahmenbedingungen geändert haben.
Ein kurzer Ausflug in Materialkunde, zeigte den interessierten Zuhörern, den Weg vom Rohstoff Quarzsand zum Produkt Silizium und zur fertigen Solarzelle, anschaulich an einzelnen Gesteins Proben die Erhard Metzler aus seinem Fundus extra mit gebracht hatte.
Die aufkommenden Fragen rund um Erneuerbare Energien wurden fachkundig von Oliver Prahl , Ehrhard Metzler und Michael Schöllkopf beantwortet.

Ein Blick über das Aquadrom - die Neue Dachterasse

Im Anschluss an den Vortrag wurden die Anwesenden zu einem Rundgang und Besuch der neuen Dachterrasse des Aquadroms eingeladen. Ein grandioser Ausblick über das Gelände des Freizeitbades, den man so nicht erwartet hätte. Eine Oase in Grün und auf alle Fälle einen (oder auch mehrere) Besuch/e Wert.
Ehrhard Metzler erläuterte hier dann auch noch weiteren Maßnahmen, die die Stadtwerke im Bereich Energieeinsparung und Kraft- Wärmekopplung derzeit angehen. Ein besonderes Anliegen ist Ihm auch das Forschungsprojekt der Stadtwerke, die in Zusammenarbeit mit dem Karlsruher Institut für Technologie, untersuchen in wie weit die Abwärme des Aquadroms im Untergrund gespeichert und später wieder genutzt werden kann.

Im weiteren Rundgang erläuterte Gregor Ries die anstehenden Umbaumaßnahmen und gab den Anwesenden einen Einblick Hinter die Kulissen. Die Veranstaltung fand dann bei einem abschließenden gemeinsamen Imbiss auf der Terrasse des Restaurantbetrieb einen gelungenen Ausklang.

 

Schreibe einen Kommentar