Positive Effekte der Energiewende

Die Prognosen der aktuellen Studie „Energiewende im Kontext von Atom- und Kohleausstieg“ von EuPD Research in Kooperation mit The smarter E Europe und dem BSW Solar zeigen, dass zur Vermeidung einer Stromlücke Photovoltaik und Speicher in Deutschland stark ausgebaut werden müssen.

Positiver Nebeneffekt: Bis 2030 würde damit eine deutliche positive Arbeitsplatz- und Umsatzwirkung einhergehen. Innerhalb der nächsten Dekade könnte sich die Beschäftigung der deutschen Photovoltaik- und Speicherbranche verdreifachen und so über 50.000 neue Arbeitsplätze in Deutschland schaffen. Der prognostizierte Branchenumsatz wächst in diesem Zeitraum von fünf auf 12,5 Milliarden Euro.

Zum Download der Studie

Zur Pressemeldung

Energieplus Schule in Hockenheim

In der Hockenheimer Tageszeitung findet sich in Ihrer heutigen Ausgabe(14.12.2019) ein sehr interessanter Artikel über die Louise-Otto-Peters-Schule.

Das Gebäude der Louise-Otto-Peters-Schule hat die Erwartungen in Sachen Energieeffizienz, die der Rhein-Neckar-Kreis als Erbauer und Träger an den Neubau der Beruflichen Schule hatte, voll erfüllt. Der Energieverbrauch der 2017 in Dienst gestellten Einrichtung lag im Jahr bei 114 000 Kilowattstunden, während über die Photovoltaikanlage 196 000 Kilowattstunden erzeugt wurden. Hier gehts zum Artikel

Vielleicht schaffen wir das ja auch mit unseren anderen derzeit Renovierungsbedürftigen Schulen, es wäre dafür ein sehr guter Zeitpunkt. Wir werden auf alle Fälle das Thema im Auge behalten und entsprechend nachfragen.