Neue E-Ladesäulen für Hockenheim

Hockenheim den 15.10.2018

Hier geht es zum offizellen Presseartikel der Stadt

Die Elektromobilität in Hockenheim kommt weiter ins Rollen. Ab sofort können Fahrer von Elektroautos an drei Ladesäulen im Stadtzentrum Energie tanken. Das Angebot ist in den ersten zwölf Monaten kostenlos.

Auf dem Messplatz, auf dem Zehntscheunenplatz und beim Hockenheimer Marketing Verein in der Ottostraße 2 haben die Stadtwerke in Kooperation mit der Stadt Hockenheim drei Ladesäulen für Elektroautos errichtet. „An jeder Station können zeitgleich zwei Autos mit einer Leistung von jeweils 22 Kilowatt geladen werden“ erläutert Valentin Fein, Abteilungsleiter für Stromnetze- und Anlagen der Stadtwerke Hockenheim, die neuen Ladestationen.

Alternative zum Batteriespeicher

REDOX-FLOW STROMSPEICHER FÜR EIGENHEIME

Eine Alternative zum klassischen Lithium Batteriespeicher zeichnet sich ab. Ein chemischer Speicher der bisher nur für Große Anlagen eingestzt wurde, ist dabei den Markt für Eigenheimbesitzer zu erorbern. Mehr dazu finden Sie hier.

Wer das Startup unterstützen möchte kann dies auf der Plattform WIWIN tun.

pv@now

Wirtschaftlichkeitsberechnung von PV Anlagen

Der Vorsitzende Michael Schöllkopf besuchte das zwei tätige Seminar der Deutschen Gesellschaft für Solarenergie (DGS) Franken zum Thema   Wirtschaftlichkeitsberechnung von PV Anlagen. Der Kurs vermittelte die wesentlichen Merkmale und besonderen Verhältnisse unter Berücksichtigung der verschiedenen EEG Modelle. Die Thematik Einsspeisung , Eigenverbrauch, Pacht, Miete und Mieterstrom wurden an praktischen Beispielen erläutert. Die Software PV@Now der DGS, die 2015 mit dem Innovationspreis ausgezeichnet wurde, bildet all diese Varianten ab und wird stehts um die aktuellen gesetzlichen Rahmenbedingungen erweitert.

Der Verein Solardrom kann damit nun unabhängige Wirtschaftliche Berechnungen und Simulationen für PV Anlagen durchführen und einfacher bestimmen welches Betreibermodell passt am besten zur Anlage.

Der Verein bietet ab sofort für alle Interessierten, gegen eine kleine Spende, die Möglichkeit an seine bestehende oder neue Anlage unabhängig bewerten zu lassen.

Anfragen bitte per eMail an kontakt@solardrom.info.