Positive Effekte der Energiewende

Die Prognosen der aktuellen Studie „Energiewende im Kontext von Atom- und Kohleausstieg“ von EuPD Research in Kooperation mit The smarter E Europe und dem BSW Solar zeigen, dass zur Vermeidung einer Stromlücke Photovoltaik und Speicher in Deutschland stark ausgebaut werden müssen.

Positiver Nebeneffekt: Bis 2030 würde damit eine deutliche positive Arbeitsplatz- und Umsatzwirkung einhergehen. Innerhalb der nächsten Dekade könnte sich die Beschäftigung der deutschen Photovoltaik- und Speicherbranche verdreifachen und so über 50.000 neue Arbeitsplätze in Deutschland schaffen. Der prognostizierte Branchenumsatz wächst in diesem Zeitraum von fünf auf 12,5 Milliarden Euro.

Zum Download der Studie

Zur Pressemeldung

Wieviel Co² spart man ein mit einer PV Anlage ?

Kurzmitteilung

PV-Anlagen in Deutschland vermeiden je Quadratmeter zwischen 60 und 100 kg CO2 im Jahr.
Die Module einer Mini-PV-Anlage haben eine Fläche von 1 bis 1,5 m², so dass sie 100 kg CO2 je Anlage und Jahr sparen.
Dem steht zum Vergleich ein CO²-Ausstoß eines PKWs zwischen 120 und 150 g/km gegenüber. Eine Mini-PV-Anlage ( aus einem Modul) spart also in etwa das an CO² ein, was ein PKW auf ca. 700 km Strecke ausstößt.