Praxis Workshop „Insel PV“

Mit der Sonne als kostenlosen Energielieferanten die normale 220V Teichpumpe betreiben, das war das Ziel des Solar Workshops der am Samstag 11.05.2019 ab 10:00 Uhr im Garten der Familie Kaschta statt fand.

Oliver Prahl und Volkmar Kaschta mit der Insel PV Anlage


Im Vorfeld wurden mit dem Verein Solardrom e.V. die Rahmen Bedingungen abgesprochen was die Anlage leisten soll und dass man unabhängig vom Stromnetz das ganze betreiben möchte. Im Internet wurde dann ein entsprechender Bausatz bestellt und innerhalb von 1 Woche geliefert. Der Bausatz umfasst zwei 100W Module einen Laderegler, eine Batterie, einen Wechselrichter und die entsprechenden Kabelsätze dazu. Nach dem auspacken und überprüfen der Teile ging es auch schon an den Aufbau. Leider fehlte bei der Lieferung ein einfaches Aufbauschema, so das es einem Laien nicht ersichtlich ist wie man so eine Anlage verschaltet. Die Vorsitzenden Oliver Prahl und Michael Schöllkopf von Solardrom e.V. konnten dabei mit ihren technischen Sachverstand und Praxiswissen helfen und erklären, was wo hin gehört. Von Vorteil war auch, dass der Verein die spezial Werkzeuge für die Montage der Stecker hatte.

Nach der Verkabelung wurden die Module auf dem Gartenhaus platziert um die Anlage auf Funktion zu testen, trotz Bewölkung kam noch genug Solarstrahlung zum ersten laden der Batterie vom Himmel. Für die Überwachung der Anlage wurde eine kostenlose App auf dem Smartphone eingerichtet um stets einen Blick auf den Zustand der Anlage zu haben.

Die beiden Vorsitzenden beantworteten noch einige Fragen der anwesenden Gäste und beendeten die Veranstaltung gegen 12:00 Uhr.

Solardrom beim Dreck weg Tag

30.03.2019 Hockenheim

Einige Mitglieder waren unter den 100 Teilnehmer zu finden die bei sonnigen Wetter an der Veranstaltung teil genommen hatten. Am Treffpunkt wurde sich mit Handschuhen, Zangen und Müllsäcken ausgerüstet und gleich auf den Weg gemacht. Quer durch die Stadt Richtung Marktplatz, mit dabei eine Scharr von Kindern die sich rege an der Sammlung beteiligten. Für die Kinder war das durchsuchen der Hecken und Grünanlagen entlang der Hockenheimer Schulen ein wahrer Spass, zumal es einiges zu finden gab. Über die neue Kraichbach Brücke ging es dann in Richtung Marktplatz wo sich noch einiges an Müll des Faschingsumzug einsammeln lies. Der Abschluss fand dann im alten Fahrerlager bei Suppe und Getränken statt.
Der Dank geht an alle Helfer und ganz besonders an die fleisigen Kinder, die Ihren Spass bei der Aktion gehabt haben.

Klimaschutz: „Wir alle können einen Beitrag leisten“

Terminübersicht Solardrom e.V.


“Klimaschutz geht uns alle an, und wir alle können einen Beitrag leisten”, unter dieses Motto stellt der Verein Solardrom e.V. sein diesjähriges Veranstaltungsprogram. Denn: wenn jeder einzelne seinen persönlichen Beitrag dazu leistet, dann kommen wir alle einer Lösung näher. Davon ist auch Vereinsvorsitzender Michael Schöllkopf überzeugt: „Mittlerweile dürfte es den meisten bewusst sein, dass der fortschreitende Klimawandel unsere Existenz bedroht. Doch anstelle immer nur auf die Politik zu warten, wollen wir selbst aktiv werden“.

So werden im Rahmen der Veranstaltungsreihe MeinSolar am 24. Mai und 8. Juni Besitzer von Photovoltaikanlagen darüber berichten, was Sie bewogen hat, in Erneuerbare Energien zu investieren und was ihre Erfahrungen sind.

Wer sich für E-Mobilität interessiert, der kann bei der Veranstaltung am 15. Juni auf dem Zehntscheunenplatz bezahlbare E-Fahrzeuge vom E-Bike, über Lastenrad bis zum Kleinwagen begutachten und erfahren, wie man mit einem kleinen PV-Balkonmodul sein E-Fahrrad kostenlos laden kann. 

Ebenso wird sich der Verein am Tag der Umwelt am 3. August beteiligen und darüber diskutieren, wie Müll als „Rohstoff der Zukunft“ besser genutzt werden kann. Ein Rahmenprogramm für Kinder ist ebenfalls geplant.

Am Energiewendetag am 21. September wird eine Photovoltaik-Inselanlage vorgestellt und das Thema Strom-Speicher näher betrachtet.

Marktstammregister ist Online

Seit 31.01.2019 ist das Neue Meldeportal online.

Meldepflichten und -fristen

Alle Akteure des Strom- und Gasmarktes sind verpflichtet, sich selbst und ihre Anlagen auf der Seite www.marktstammdatenregister.de zu registrieren.
Solaranlagen, KWK-Anlagen, ortsfeste Batteriespeicher und Notstromaggregate müssen genauso registriert werden wie Windenergieanlagen oder konventionelle Kraftwerke. Neben den Anlagenbetreibern müssen sich auch die sonstigen Akteure des Strom- und Gasmarktes registrieren, z.B. Netzbetreiber und Strom-/Gashändler.

Für Bestandsanlagen, die vor dem Start des Marktstammdatenregisters in Betrieb gegangen sind, gilt grundsätzlich eine zweijährige Frist für die Registrierung bis zum 31.1.2021.

Neuanlagen müssen innerhalb eines Monats nach der Inbetriebnahme registriert werden.

Weitere Infos sind im FAQ nachzulesen

https://www.marktstammdatenregister.de/MaStRHilfe/subpages/faq.html

Aktuelle Fakten zur Photovoltaik in Deutschland

Fraunhofer ISE

Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE hat hier aktuelle Zahlen und Fakten zum Thema Photovoltaik zusammen gestellt. Auf der Seite gibt es das ganze zum Download für alle die mehr Hintergründe zum Thema erhalten wollen. Die Daten werden regelmässig aktualisiert.

https://www.ise.fraunhofer.de/de/veroeffentlichungen/studien/aktuelle-fakten-zur-photovoltaik-in-deutschland.html