Abschied von fossilen Energieträgern in Hockenheim

So, titelt die Schwetzinger Tageszeitung nach der Klimasondersitzung am letzten Mittwoch. Noch ist das Thema so noch nicht durch, da gibt es immer noch ein paar ja aber …

Immerhin wurde erstmals öffentlich darüber gesprochen und bisherige Standpunkte wurden hinten angestellt. Maßgeblich dazu beigetragen hat hier sicherlich auch der russische Angriff auf die Ukraine und die Abhängigkeit von fossilen Rohstoffen aus Russland. Der Vereinsvorsitzende hofft hier auf eine zügige Umsetzung von geeigneten Maßnahmen und einen schnellen Aufbau von Hockenheimer Erzeugungsanlagen mit Beteiligung der Bürger.

Hier ist der Artikel nachzulesen