Mehr PV auf landwirtschaftlichen Flächen

Das BWMI stellt diese Forderung in einem Eckpunktepapier zur Verfügung.

Fraunhofer ISE | Agri-Solar | Landwirtschaft

Dass dies durchaus sinnvoll ist und was es dazu alles zu beachten gibt, davon konnte sich der Solardrom Vorsitzende im letzten Seminar der DGS selbst überzeugen. Ein wesentlicher Punkt und Unterschied zu Freiflächen PV-Anlagen stellt die Sicherstellung der landwirtschaftlichen Nutzung und Erträge sicher und erst in zweiter Linie die möglichen solaren Erträge. Viele weitere Punkte und Vorgaben gibt es zu beachten, aber der mögliche Nutzen sowohl für die Landwirtschaft als auch die Energie Erzeugung wäre enorm.

1 % der gesamten landwirtschaftlichen Fläche mit AGRI PV würde reichen, um etwa 83 GWp zu erzeugen. Das wären mehr als die derzeit realisierten PV Anlagen mit etwa 58GWp.