Unendlich viel Energie Teil 2

Wie kann man die Energie nutzen?

Nachdem wir im ersten Teil festgestellt haben, dass erneuerbare Energie in ausreichender Menge vorhanden ist, stellt sich die Frage nach dem WIE wir diese Energie nutzen können.

Und wieder eine gute Nachricht – wir haben das Wissen und die Techniken diese Energien zu nutzen. Einfachheitshalber zeigen wir mal kurz auf, wie diese Energie in Deutschland genutzt werden können und was es dazu braucht.

Dazu werden zunächst alle möglichen Gebäudeflächen genutzt, außer der Nordseite und bestücken diese mit PV und/oder PVT Kollektoren. Die elektrische Energie wird sofort im Haus verbraucht, Überschüsse werden in einem Kurzzeit-Speicher für die Bereitstellung in der Nacht gespeichert. Das E-Fahrzeug oder E-Bike wird ebenfalls mit der erzeugten Energie geladen, die Energie kann aber auch von dort jederzeit wieder abgerufen werden (Bidirektionales laden). Mit weiteren PV-Überschüssen wird der Warmwasserbedarf oder auch eine erforderliche Kühlung im Sommerhalbjahr gedeckt. Im Winterhalbjahr nutzen wird die Umweltwärme für das Thema heizen, über oberflächennahen Geothermie, Luftwärmepumpen und/oder wir nutzen die Möglichkeiten der PVT-Kollektoren. So kann der Stromverbrauch für Warmwasser, Heizung, Kühlung und Mobilität Sektoren übergreifend zum großen Teil selbst durch die PV erzeugt und genutzt werden.

Natürlich werden auch größere Freiflächenanlagen benötigt um ausreichend Energie bereitzustellen, Die Flächen sind dafür vorhanden und können sogar in Kombination mit Nutzflächen (AGRI-PV) zum beiderseitigen Vorteil eingesetzt werden. Landwirtschaftliche Erträge und Energie Erzeugung können gemeinsam auf der gleichen Fläche genutzt werden. Die im Sommer erzeugten Überschüsse können dann in Langzeitspeichern aufgenommen werden und in Flautezeiten wieder eingespeist werden. Dazu zählt z.B die Umwandlung von Strom zu Gas oder Strom zu Wärme.

© DLR | Carnot-Batterie – Stand­ortu­n­ab­hän­gi­ge Spei­cher im Gi­ga­maß­stab. Ein erster Testbetrieb der Carnot-Pilotanlage soll noch in diesem Jahr erfolgen.

Wird das Ganze kombiniert mit energiesparenden Maßnahmen, die den Energieverbrauch des Gebäudes verringern, kann man bilanziell Energie autark werden. Viele Gebäude können aber auch weit mehr an Energie erzeugen, wie sie selbst verbrauchen, die Energie kann dann im Netz für andere Zwecke verwendet werden. Das Ganze lässt sich auf so ziemlich alle Gebäude übertragen, denn das Ganze ist skalierbar, also ein weiterer positiver Anreiz für die erneuerbaren Energien.

Übrigens auch die E-Fahrzeuge der Zukunft werden weit mehr Möglichkeiten haben als die alten fossilen Verbrenner. Die gesamte Karosserie wird Strom erzeugen können und hilft so, die Reichweite zu verlängern. Durch bidirektionales Laden kann jederzeit Strom wieder abgegeben werden, im eigenen Haus, ins öffentliche Netz, an andere E-Fahrzeuge oder als reine Notstromversorgung. Auch hier gilt, alles skalierbar vom E-Bike bis zum LKW sowie auch für die Raum- , Luft- und Schifffahrt.

Positiv auch hier, die Techniken gibt es alle und werden bereits angeboten.

Fazit: Solarenergie ist sehr flexibel im Nutzen jede Fläche, die bereits versiegelt und verbaut wurde, kann genutzt werden und wir können die Energie auch speichern.

Also alles machbar, – wann nutzen wir die Energie endlich sinnvoll?